Samstag, 18.07.2015

Auch die schönsten Dinge der Welt haben irgendwann einmal ein Ende. Zu dieser Erkenntniss mussten wir leider heute Vormittag beim Packen unserer Sachen erlangen. Da blieb es auch nicht aus, dass hier und da schon mal ein paar Tränchen über die Wange kullerten.

Doch nachdem wir mit dem Packen fertig waren, kam unsere Motivation zurück und wir beschlossen, den letzten Tag in vollen Zügen zu genießen. Bei angenehmen Sommertemperaturen machten wir uns am Vormittag auf ins Schwimmbad. Jeder konnte nochmal genau das machen, worauf er lusst hatte.

Nach dem Mittagessen ging es dann nochmal ins Freibad, wo wir unseren Eröffnungstanz für die heutige Abschlussgala einstudierten. Mit einfachen Schritten stellten wir eine Choreographie zusammen, die in der Gemeinschaft von uns 60 Kindern eine tolle Wirkung entfaltet. Bekanntlich kann man ja aber nicht nur „an Land“ tanzen: Zum Abschluss unseres Bad-Besuchs machten wir ein paar tolle Jump-In-Choreographien. Schaubilder, wie wir gemeinsam oder nacheinander ins Wasser springen.

Mit sorgsamen Blicken beobachteten wir die ganze Zeit auch den Himmel, welcher sich immer weiter zu zog. Hoffentlich hält sich das Wetter, bis unser Auftritt heute Abend „in trockenen Tüchern“ ist.

Am späten Nachmittag trafen dann nach und nach unsere Eltern ein, welche nun schon ganz gespannt auf unsere Vorführungen sind …

 

Alles in Allem hatten wir ein tolles und erlebnisreiches Ferienlager 2015. Wir bedanken uns bei allen Betreuern, Sponsoren, Karneval-Vereinen, Unterstützern und Eltern, die zum erneuten Gelingen des Kinderferienlagers vom Karnevallandesverbandes Sachsen-Anhalt beigetragen haben.

Ein kleiner Nachtrag noch von Gruppe 1 (die etwas größeren Mädels) aus Zimmer 106: wir sind stolz auf sie, dass sie ihren Chips-Konsum in dieser Jahr drastisch reduzieren konnten. 😉

Am Sonntag folgen hier die Bilder vom Samstag und der Abschluss-Gala.

Sachsen Anhalt – Helau!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.